Ein Betrieb besteht nicht nur aus den Immobilien, sondern auch aus den Außenanlagen. Das sind alle Flächen des Betriebsgeländes, auf denen keine Immobilien stehen. Je nach Betriebsart und Grundstücksgröße gibt es auf dem Betriebsgelände verschiedene Arten von Außenanlagen, die öffentlich einsehbar sind. Diese Außenanlagen und ihre Gestaltung, Sauberkeit und Organisation sind der erste Eindruck den Arbeitnehmer, Geschäftspartner, Kunden oder Lieferanten vom Unternehmen bekommen. Mit ein wenig Aufwand werden diese Außenanlagen so ansehnlich, dass sie aktiv zum Erfolg des Unternehmens beitragen können.

 

Aussenanlagen

Außenanlagen repräsentativ und sicher gestalten


Ordnung ist das halbe Leben. Das gilt auch für die Außenanlagen in Unternehmen. Deshalb sollten die Flächen auf dem Betriebsgelände so gestaltet sein, dass Arbeiter und Besucher jederzeit ihre Wege finden. Dafür ist eine entsprechende Verkehrsführung und Verkehrssicherung nötig. Die Trennung von Fahrwegen und Gehwegen sorgt für die Minimierung des Unfallrisikos. Die klare Trennung der Funktionsflächen hilft im Betriebsablauf. Wenn bis jetzt eine große Asphaltfläche als Ladezone, Lagerfläche, Parkplatz und Straße dient, ist eine Gliederung der Flächen mit farbigen Bodenmarkierung ratsam. So verhindert man in der Ladezone geparkte PKW oder falsch abgestelltes Material. Wenn Material unter freiem Himmel gelagert wird, sollten kleinere Gegenstände in einen auf der Lagefläche stehenden Mehrzweckraum befördert werden. Zusammen mit ein wenig Ordnung auf der Lagerfläche entsteht dann schnell ein sauberes Bild, dass zusätzlich die Suche nach gerade benötigten Materialien erleichtert.


Flagge zeigen und sinnvolle Außenanlagen fürs Personal


Damit jeder sieht, wer auf dem Gelände arbeitet, haben sich Fahnenmaste bewährt. Die beste Wirkung erzielt man mit kleineren Gruppen von drei Masten, die direkt hinter dem Zaun stehen. Dieses Element für die Außenanlagen leitet Besucher sicher ans Ziel, ohne dass sie lange suchen müssen. Kommen wir nun aber zu den Menschen, die die Außenanlage ständig nutzen. Das Personal ist immer dankbar für schöne Außenanlagen mit ausgewähltem Außenmobiliar, besonders wenn die Pausen meist im Betrieb verbracht werden. Sitzgelegenheiten sind daher nicht nur in der Raucherinsel wichtig. Ein Teil sollte überdacht sein, sodass auch bei schlechter Witterung der Aufenthalt an der frischen Luft möglich ist. Mülleimer mit integriertem Aschenbecher helfen dabei, die Außenanlagen sauber zu halten. Ebenfalls sinnvoll sind Stellplätze für die Fahrräder von Arbeitnehmern. Überdacht und in ausreichender Anzahl sorgen sie für geordnete Parkverhältnisse. Auch die Anzahl der Parkplätze sollte entsprechend großzügig bemessen sein. Ist der Parkraum knapp empfiehlt sich die Vergabe von nummerierten Parkplätzen in den Außenanlagen.


Verkehr leiten und Unfälle vermeiden auf den Außenanlagen


Parkplätze sind durch die Mischung von Fußgängerverkehr und motorisiertem Verkehr besonders unfallträchtig. Eine Reduzierung der Geschwindigkeit durch eine Beschilderung und Bodenschwellen kann das Unfallrisiko minimieren. Zusätzlich sollten auch, wo möglich, Immobilien und Fahrwege räumlich getrennt sein. Schwere Fahrzeuge und Immobilien bilden ein Paar, dass schnell große Schadenssummen hervorbringt. Um solchen Ereignissen vorzubeugen, sollten an Ecken und anderen gefährdeten Stellen Poller die Fahrzeuge vor der Wand aufhalten. Neuralgischer Punkt, zumindest bei Unternehmen mit großem Warendurchsatz, ist die Ladezone. Hier sollen LKW und Gebäude sich möglichst nahe kommen, um eine schnelle Beladung und Entladung zu gewährleisten. Die Außenanlagen in der Ladezone müssen diesem Problem Rechnung tragen. Eine gute Beschilderung der Außenanlage hilft dabei, dass alle Besucher schnell und sicher ans Ziel finden. So verfahren sich auch Lieferanten mit LKW nicht mehr in Bereiche, die eigentlich nur für PKWs gedacht sind.


Clevere Außenanlagen helfen, Betriebsgeheimnisse zu bewahren.


Nicht jeder soll in einem Unternehmen alles sehen können. Transparenz ist nur in den Bereichen sinnvoll, in denen keine Betriebsgeheimnisse gefährdet sind. Sind Lager und Produktion in einer Halle untergebracht und gibt es über die Außenanlagen einen zu tiefen Einblick, können entsprechende Halleneinrichtungen Abhilfe schaffen. In Schaukästen können Mitarbeiter auf diese Gefahr hingewiesen werden und zusätzlich sensibilisiert werden.


Außenanlagen – Symbiose von Design und Funktionalität


Außenanlagen müssen vielen verschiedenen Ansprüchen gerecht werden. Zum einen ist die Optik und Design der Außenanlage von hoher Wichtigkeit. Sämtliche Besucher, sowohl Kunden als auch Geschäftspartner oder Mitarbeiter gewinnen bereits die ersten Eindrücke von einem Unternehmen, wenn sie vor dem Gebäude stehen. Optisch ansprechende Aussenanlagen sind daher sehr hilfreich um das gewünschte Image der Firma Besuchern schon vor Betreten der Räumlichkeiten des Unternehmens zu kommunizieren.


Neben dem Design spielt natürlich auch die Funktionalität der Außenanlagen eine große Rolle. Die schönste Optik der Außenanlage nutzt nichts, wenn die Aussenanlage ihren Zweck nicht erfüllt. Zum einen sollten sämtliche Dinge, die zur den Außenanlagen zählen, wetterfest und witterungsfest sein und zum anderen natürlich auch qualitativ hochwertig.


Verschiedenste Produkte, die zu Außenanlagen zählen, werden von jedem Unternehmen benötigt. Dies sind zum einen Überdachungen und Unterstände, Fahrradständer, Ascher und Abfallbehälter, Bänke und Fahnenmaste sowie Außenschaukästen und Briefkästen. Außerdem zählen auch Mehrzweckräume, die hauptsächlich zur Lagerung von Material und Werkzeugen genutzt werden zu Aussenanlagen. Weiterhin sind auch Halleneinrichtungen zu Aussenanlagen zu zählen. Im Einzelnen sind hier Trennwand-Systeme und Maschinen-Schutzgitter gemeint. Auch Produkte, die zur Verkehrssicherung dienen, sind dem Oberbegriff Aussenanlagen zuzuordnen. Spiegel und Boden-Markierungen, Sperrpfosten und auch gesamte Absperrsysteme, Hinweissysteme und Sicherheitssysteme, Schutzbügel, Fahrbahnschwellen und Abstellgitter zählen zu Außenanlagen.


Warum sind gepflegte und gut ausgestattete Außenanlagen von enormer Wichtigkeit?


Außenanlagen sind die Visitenkarte eines Betriebs. Sie vermitteln den ersten Eindruck. Sehen Außenanlagen ungepflegt und schmutzig aus, so ist man als Kunde meist abgeneigt, den Betrieb erst zu betreten. Man sucht sich lieber einen Betrieb, der gepflegter und lukrativer erscheint. Auf der anderen Seite sind gut ausgestattete Außenanlagen natürlich auch ein wichtiger Faktor für Arbeitnehmer. Denn Arbeitnehmer wählen ihren Betrieb nach einigen Merkmalen aus. Erscheint der Arbeitsplatz attraktiv? Ist er gut ausgestattet? Scheint er gut strukturiert?


Auf Firmenbedarf-discount.de haben wir einige Anregungen für Sie und Ihren Betrieb zusammengestellt. In den Kategorien Mehrzweckräume, Hallen – Einrichtungen, Verkehrs – Sicherung und Außenmobiliar finden Sie alles, um Ihren Betrieb in einen attraktiven Arbeitsplatz zu verwandeln. Und auch der Faktor der Sicherheit sollte in Ihrem Betrieb auf keinen Fall zu kurz kommen. Bei der Verkehrs – Sicherung finden Sie viele Produkte, der Ihnen und den Arbeitnehmer Ihres Betriebes mehr Sicherheit und Fürsorge verspricht. Immerhin ist ein Betrieb auch immer für die Wohlfahrt und Fürsorge der dort Arbeitenden verantwortlich! Außerdem versprechen wir Ihnen, dass Sie nicht nur den Betrieb aufbessern, sondern auch eine Menge Geld dabei sparen. Denn auf Firmenbedarf-discount.de finden Sie große Qualität zu kleinen Preisen. Denn uns ist es wichtig, dass das Preis – Leistungs – Verhältnis auch stimmt. Wir wollen, dass unsere Kunden zufrieden sind und helfen daher dabei, den Betrieb zu verbessern!