Reifenregale (14 Produkte)

  • Marke
  • Preis (€)
  • Feldlast (kg)
  • Fachbreite (mm)
ausgewählte Produkte vergleichen
Bitte wählen Sie:
* Gewerblicher Shop. Preis netto zzgl. Versandkosten

Reifenwechsel leicht gemacht


Als Bindeglied zwischen Fahrzeug und Fahrbahn beeinflussen Reifen maßgeblich das Fahrverhalten eines Fahrzeugs. Reifen und ihre Eignung sind wesentlich von der Beschaffenheit des Untergrundes abhängig. In Mitteleuropa fahren Autos zumeist auf asphaltierten Straßen mit einer Oberflächentemperatur zwischen -15 °C und +60 °C. Die Straßen können verschiedene Feuchtigkeitsgrade aufweisen, ferner können im Winter zusätzlich Neuschnee, festgefahrener Schnee oder Eis auftreten. Theoretisch gäbe es für jede Situation einen anderen optimalen Reifen. Um unter den Randbedingungen Produktionskosten und Lebensdauer ein möglichst breites Spektrum abzudecken, werden die folgenden Reifenarten gebau
Zwischen Ihrem Fahrzeug und der Straße ist nichts als schwarzes Gummi – und das kann einiges leisten. Das Fahrverhalten eines Fahrzeugs wird wesentlich von den montierten Reifen beeinflusst, die je nach Untergrundfläche unterschiedlich gut geeignet sind. Die Oberflächentemperatur mitteleuropäischer Straßen beträgt zwischen zwischen -15 °C und +60 °C -Temperaturen, mal sind die Fahrbahnen feucht, mal nass, mal trocken, und im Winter muss mit Schnee und Eis gerechnet werden. Prinzipiell gäbe es für jedes Wetter eine andere optimalen Bereifung, aber da man seine Reifen nicht so schnell wechseln kann wie seine Schuhe, gibt es folgenden gängige Reifenarten, die eine große Toleranz aufweisen: Winterreifen, Sommerreifen, Ganzjahresreifen und einige Spezialreifen für besondere Bedingungen. Ihre Namen hat heutzutage jeder schon einmal gehört: Goodyear, Thomson, Dunlop, Michelin. Wussten Sie, dass diese Namen die Geschichte des Reifens, wie wir ihn kennen, erzählen? Es dauerte eine Weile und brauchte verschiedene Erfindungen, bis der Reifenin seiner heutigen Form auf der Weltbühne erschien. Mitte des 19. Jahrhunderts entwickelte Charles Goodyear das Vulkanisieren von Gummi und bald darauf meldete Thomson den neuartigen Gummireifen für Fahrräder zum Patent an – ohne Erfolg. Noch zwei weitere Erfindungen sollten nötig sein, bevor der heutige Reifen geboren wurde: John Dunlop erfand den einfachen Fahrradluftreifen und endlich hatte Édouard Michelin 1889 mit seinem Luftreifen mit Schlauch großen wirtschaftlichen Erfolg. Heute kennen wir die Namen dieser Erfinder, weil sie Namensgeber großer Reifenhersteller sind, die durch den Motorsport große Bekanntheit erlangten. Natürlich tummeln sich auf dem Markt noch weitere Hersteller von Reifen, zum Beispiel Avon, Platin oder Yacoma. Doch egal welche Firma wir aufzählen, sie alle benötigen das eine, ohne dass es nicht geht: das Reifenregal.


Damit im Betrieb alles rund läuft: Reifenregale


Reifenregale dienen zum einen der sicheren Lagerung von, ja, richtig vermutet: Reifen. Sie sorgen in Werkstätten, Autohäusern, Lagern und im Motorsport dafür, dass die teuren Materialien keinen Schaden nehmen. Da ein (Renn)reifen mehrere hundert Euros kostet, wäre jeder Schaden ein immenser Kostenfaktor, der sich mithilfe eines Reifenregals aber leicht vermeiden lässt. Auf der Rennstrecke kann die Qualität und Unversehrtheit des Pneus die Garantie für den Sieg sein; im Ernstfall entscheiden sie gar über Leben und Tod, denn der Zustand der Bereifung trägt wesentlich zur Fahrzeugsicherheit bei. In Betrieben ist die Lagerung von Reifen durch die DIN 7716 und die internationale Norm ISO 2230 in Reifenregalen sogar vorgeschrieben. Diese Vorschriften sollen verhindern, dass das Pneu durch zu starke Sonneneinstrahlung und künstlichem Licht sowie starken Temperaturschwankungen porös wird. Von Lacken, Kraftstoffen, Ölen und Fetten sowie elektrischen Maschinen sind sie selbstverständlich fern zu halten. In einem Reifenregal ist vom Auto- bis hin zum hochempfindlichen Motorradreifen alles gut untergebracht und automatisch außer Reichweite von schädlichen Stoffen. Außerdem helfen unsere Reifenregale, vorhandenen Lagerraum zu optimieren. Sie werden staunen, wie viel mehr Raum Ihnen mit dem richtigen Reifenregal zur Verfügung steht! So können sich Ihre Mitarbeiter frei bewegen und effizient arbeiten, ohne hohe Reifenstapel umrunden zu müssen. Apropos Reifenstapel: diese Art der Lagerung ist ohnehin nur kurzfristig für maximal drei Monate zulässig. Dabei darf ein Stapel eine Höhe von 1,2 Meter nicht überschreiten. Für eine langfristige Lagerung ist die aufrechte Aufbewahrung in einem Reifenregal mit einem Abstand von 10 Zentimetern zum Boden Pflicht.Wer ganz sicher sein will, dass das Lagergut keine Schäden nimmt und die Fahrzeugsicherheit beeinträchtigt, sollte die Pneus im Reifenregal einmal im Monat drehen. So kann gefährlichen Materialverformungen vorgebeugt werden.
Einmal abgesehen von den wichtigen Faktoren Kosten und Sicherheit spielen Reifenregale auch bei der Kundenzufriedenheit eine wichtige Rolle. Viele Fahrzeughalter haben keinen Platz oder nicht das nötige Knowhow, um ihre Reifen selbst einzulagern oder ein Reifenregal anzuschaffen. Deshalb bringen sie ihre saisonbedingt nicht benötigten Reifen bei spezialisierten Betrieben unter. Wenn Sie als Reifenhändler oder Werkstattbesitzer diese Aufgabe übernehmen, ist es natürlich um so wichtiger, für eine optimale Aufbewahrung zu sorgen und die Lagerung mithilfe unserer Reifenregale professionell zu gestalten, damit das Lagergut keinen Schaden nimmt. Würden die Reifen eines Kunden in Ihrer Obhut unbrauchbar, würde der wütende Besitzer Ihren Service nicht mehr in Anspruch nehmen wollen. Mit einem Reifenregal von firmenbedarf-discount.de kann so etwas nicht passieren!


Diverse Reifenregale bei firmenbedarf-discount.de


So wie auch Reifen verschiedene Größen haben, bieten wir Reifenregale mit unterschiedlichen Maßen. Schließlich müssen sie ganz unterschiedlichen Lagerbedingungen gerecht werden. Kleine Reifenregale haben ein Fassungsvermögen von bis zu 20 Reifen und sind oft mit Rollen ausgestattet, damit sie beispielsweise im Motorsport schnell an die richtige Stelle gefahren werden können. Große Reifenregale können dem vorhandenen Lagerraum besonders gut angepasst werden, weil sie aus flexibel einsetzbaren Anbauelementen zusammengebaut werden können. Die Montage unserer Reifenregale geht schnell und unkompliziert vonstatten, da sich die Elemente problemlos ineinander stecken lassen. Spezielle Traversenprofile garantieren eine schonende Lagerung der entsprechenden Reifen. Durch die Verzinkung aller Teile sind unsere Reifenregale zuverlässig vor Korrosion geschützt. Zusätzliche Traversen bekommen sie natürlich auch in unserem Onlineshop, falls Sie bereits vorhandene Reifenregale optimieren wollen.